Viorel Chirea „Aachener Brücke“, Acryl und Ölfarbe auf Leinwand, 70 x 100 cm, 2021

 

Ausstellung
 

AUTOPIA

Viorel Chirea   

Malerei

5.2. – 26.02.2021

täglich von 18.30 – 22.00 Uhr im Schaufenster
oder per Terminabsprache

Am Ende der Ausstellung entsteht ein Katalog.

Wir laden herzlich zu der Ausstellung „Autopia“ von Viorel Chirea in die Galerie Freitag 18.30 ein und freuen uns seine neuen Arbeiten präsentieren zu können.

Viorel Chireas neue Bilder sind im Gegensatz zu seinen früheren, der A-utopie verpflichteten Serien, insofern dystopisch angelegt, als ihnen die Aussicht auf eine kommende Ferne fehlt. Die Horizonte dieser mit Industrie- und Infrastrukturformwelten bestückten Landschaften, in denen die Natur an den Rand gedrängt ist, sind unscharf oder verstellt. Als leicht barockes Himmelsspektakel übernimmt die Natur allerdings darüber bedrohlich und eigenständig die Bildregie. Ihre wallende Dynamik und die dezent irreal durchlichtete Farbwelt schafft Tatortdramatik und korrespondiert mit den ständige Geschwindigkeit einfordernden Autobahnen. Ironisch gebrochen erscheint dieser Zweck allerdings durch die Baustellen und Staus oder durch Stilllegung monumentaler Industriedenkmale.

(Auszug aus dem Text „Fast-Mood-Kultur visualisiert“ von Dr. Dirk Tölke, 2021)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

          
Robert Mertens

Galerist