Nikola Dicke

Als Zeichnerin hat Nikola Dicke eine einzigartige Technik entwickelt, für die sie ungewöhnliches Werkzeug benutzt: Ihre Zeichenmaterial ist nicht greifbar, da sie mit Licht zeichnet. In ihren Installationen aus Dia-Projektoren und Scheinwerfern weiten sich Nikola Dickes handgezeichneten Miniaturen in Ruß auf Glas zu großformatigen, dreidimensionalen Licht-Zeichnungen, die den vorhandenen Raum verwandeln und teilweise auflösen.
Ihre Arbeiten hinterfragen alltägliche Sehgewohnheiten und bieten neue und faszinierende Seh-Erlebnisse. Nikola Dickes Zeichnungen und Rauminstallationen entstehen ortsspezifisch und oft „in situ“, also direkt vor Ort. Der Betrachter muss sich dann darin bewegen und um die Ecken schauen, um die gesamte Arbeit zu erfassen. In den letzten Jahren hat sie eine weitere Stufe der Verarbeitung in ihren künstlerischen Prozess eingefügt: Nikola Dicke fing an, die Zeichnungen selbst in Bewegung zu setzen. Dafür verwendet sie  Drehmotoren (siehe z.B. rundherum und rundherum), Drehspiegel (siehe Kaleidoskop), die Kombination von Zeichnungen und realen Zirkus-Künstlern (siehe The Enlightened Flying Circus) und – nun in ihren neuesten Werken – eine Animations-Technik ähnlich der des berühmten südafrikanischen Künstlers William Kentridge. Natürlich nutze Nikola Dicke dafür ihre Ruß-auf-Glas Zeichnungen, z.B. am Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück in der Licht-Projektion „inside out“.


Vita Nikola Dicke

Geboren 1971 in Witten a. d. Ruhr.
Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster.
Als freischaffende Künstlerin tätig.


Stipendien

2015
Projektstipendium der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover für „Kunst pilgert“
Projektstipendium des Kulturbüros NRW für das Projekt „Stadtbesetzung“

2014
Publikationsförderung der G.D. Baedeker Stiftung, Essen

2011/12
Stipendium des Kunstvereins Loitz mit Unterstützung der Bundeskulturstiftung Halle

2011
Projektförderung des Euregio-Programms „GrensWerte“ für das Projekt „birds and clouds from one life to another“

2010
Stipendium KunstKommunikation des DA, Kunsthauses Kloster Gravenhorst

2009
Stipendium Stiftung Künstlerdorf Schöppingen

2008
Stipendium Künstlergut Prösitz

2006
Franz-Hecker-Stipendium der Sparkasse Bersenbrück
Lofoten-Stipendium der Aldegrever-Gesellschaft

1998
Reisestipendium der Kunstakademie Münster, Bezalel-College of Arts, Jerusalem
Kunstpreise


Preise

2013
Kunstpreis der Gemeinde Rastede

2009
Gräfelfinger Kunstpreis (Sonderpreis für Fassadenillumination)
Förderpreis für Grafik der Kreissparkasse Nordhausen

2008
Kunstpreis der Stadt Limburg

2005
3. Preis für Grafik der Ritter-von-Zumbusch-Stiftung
Publikationen (Auswahl)


Einzelausstellungen (Auswahl ab 2004)

2016
„Ewige Teufe“, Galerie sohle 1, Bergkamen

2015
„Der andere Garten“, St. Jakob Kirche, Coesfeld
„Stadtbesetzung“, Kunstverein Gütersloh
„Tanzende Lichtgestalten“, Hangar 21, Detmold (mit Shademakers Carneval Club e.V.)
„Kunst pilgert“ – Abschlußausstellung des Projekts, Münsterkirche Hameln

2014
„fragile“, Kunstkirche Christ König, Bochum
„Hermelin und Rosenkranz“, Galerie Schloss Borbeck, Essen
„Nachtgüegeli“, Kulturbühne Rechthalten, CH
„Der verborgene Garten“, Kunstverein Münsterland, Coesfeld (K)
„wie gleichst du dem Wasser … wie gleichst du dem Wind“, Galerie Freitag 18.30, Aachen

2013
„fahrt bei nacht“, Galerie für Kunst und Technik, Schorndorf (Juli)

2012
„Orangerie“, Galerie Januar, Rotunde, Bochum
„Zwei Paar Schuh“, KV Werne, Altstadt Werne
„Inside out“, Felix-Nussbaum-Haus, Osnabrück (K)
„birds and clouds from one life to another“, Galerie Dynamo Expo, Enschede, und M.I.K.C./Het Loket, Delden, NL (mit Sylvia Schwenk) (K)
„Von guten und bösen Geistern“, Galerie Januar, Bochum

2011
„Auf der Flucht“, das fenster, Köln
„Stadtbande“, Kulturkirche St. Stephanie, Bremen
„kohlpechrabenschwarz“, Galerie Altes Rathaus, Musberg und in Nordhausen im Harz (K)

2010
„Tapisserie“, DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst
„Graffiti-Mobil“, DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst
„Kaleidoskop“, Galerie F6, Künstlerdorf Schöppingen (K)
„In der Dämm’rung Hülle“, Christuskirche, Köln (K)
„rundherum und rundherum“, Kunstraum j3fm, Hannover

2009
„Zwielicht“ (in situ), Foyer der Städtischen Bühnen, Münster
„Nightmare before Christmas“, Kunstverein Greven
„Waldweg und so weiter“, Kunstkreis Meppen
„Birken, und die tanzen leise“, Kunstverein Fürstenau
„Süderkreuz und Polarstern“, Stadtgalerie Osnabrück (K)
„An den Mond“, Stift Börstel

2008
„endless story“, ehemalige Synagoge, Drensteinfurt (K)
„Laterne, Laterne“, Kunstverein 28/30, Köln (K)
„Punkt Punkt Komma Strich“, Kunstsammlungen, Limburg an der Lahn
„in the shade“, Moltkerei Werkstatt, Köln
„Den Steinen gelauscht“, Stift Börstel

2007
„Im Walde, ganz still“, Kreissparkasse Bersenbrück (K)

2005
„bei genauer betrachtung“, Kunstverein Jülich (mit Meinhard Schulte)

2004
„Transfer“, gucki, Köln


Gruppenausstellungen (Auswahl ab 2003)

2015
„Green City“, Ludwiggalerie Schloss Oberhausen (K)

2014
„GrensWerte Weltausstellung“, Museum Kloster Bentlage, Rheine
Ausstellung zum 20. Jubiläum des Künstlerguts Prösitz, Klosterkirche, Grimma und Tapetenwerk, Leipzig (K)
„Menschen, Tiere und Kanonen“, Kunsthalle Rostock (K)
„LOCKED“, M.I.K.C./ Het Loket, Delden, NL

2013
Auswahlausstellung zum DEW21 Kunstpreis, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, Dortmund
„Translumen“, Amsterdam, NL
„break on through to the other side“, Künstlerforum Bonn
„33. Gesamtausstellung des Westdeutschen Künstlerbundes“, Museum Bochum (K)

2012
„Miniaturen“, Galerie Freitag 18:30, Aachen
„Network C.A.R.“, Zaha Museum, Seoul, KR
„3. Peeneaale“, Loitz (K)
„Ostrale“, Dresden (K)
„Extraschicht“, Zeche Guido, Zabrze, PL
„International Festival of Light“, Jerusalem, IL

2011
„Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten“, Neuer Aachener Kunstverein, Aachen
„Robert Bischof, Nikola Dicke, Kai Savelsberg“, Galerie Freitag 18.30, Aachen
„Licht – Spiel – Orte“, Projektionen in Bedburg-Hau, Moyland und Gennep (Niederlande) (K)

2010
„Miniaturen“, Galerie Freitag 18.30, Aachen
arte regionale V, Kunsthalle Dominikanerkirche, Osnabrück (K)
„Tapetenwechsel“, Kunst- und Kulturverein Drensteinfurt

2009
„switch on“, Ausstellung zum Gräfelfinger Kunstpreis, Altes Rathaus, Gräfelfing (K)
Bischof, Dicke, Savelsberg, Galerie Freitag 18.30, Aachen
Auswahlausstellung zum DEW21 Kunstpreis, Kundenzentrum DEW21, Dortmund
Ausstellung zum Nordhäuser Grafikpreis, Kunsthaus Meyenburg, Nordhausen
Jahresausstellung der Stipendiatinnen des Künstlergutes Prösitz 2008, Altes Jagdschloss, Wermsdorf (K)

2008
„Lichte Momente“, verschiedene Orte in der Altstadt, Osnabrück

2007
„KunstQuadrate 07“, Kokerei Zollverein, Essen (K)

2006
„grünefluchten“, 1. Festival für experimentelle Kunst und Musik, Köln
„KunstQuadrate 06“, Kokerei Zollverein, Essen
„Fließende Grenzen“, 7. Miniaturausstellung, Kunstverein Fürstenwalde (K)

2004
„Malerei 04“ (Zeitgenössische Positionen zur Malerei), Kunsthalle Recklinghausen (K)
„Ende offen“, Eupener Straße, Köln
Förderpreisausstellung, Städtische Ausstellungshalle am Haverkamp, Münster

2003
Teilnahme am „Projekt Leuchtturm“ zur Langen Nacht der Museen, Köln


Publikationen

2015
Nikola Dicke, „Dem Ort gelauscht“, Verlag Kettler, Dortmund
Nina Dunkmann, Christine Vogt (Hrsg.), „Green City. Geformte Landschaft – Vernetzte Natur. Das Ruhrgebiet in der Kunst“, Kerber Verlag, Bielefeld, S. 70

2014
Ute Hartwig-Schulz, Christine Dorothea Hölzig, „Künstlerinnengut Prösitz“, Druckerei Merkur, Leipzig, S. 48f
Barbara Camilla Tucholski (Hrsg.), „Menschen, Tiere und Kanonen. Vom Leben der Vereine“, Graco Verlag, Berlin, S. 64-89

2013
Gemeinde Rastede (Hrsg.), „Kunstpreis 2013“, Medienhaus Rösemeier, Olpe/ Bad Zwischenahn, S. 4-7
Nikola Dicke, „Graffiti-Mobil“, DruckVerlag Kettler, Bönen
Ekkehard Neumann (Hrsg.), „wir wieder hier“, Verlag Kettler, Bönen, S. 31

2012
Nikola Dicke, „The Enlightened Flying Circus“, DruckVerlag Kettler, Bönen
Nikola Dicke, „inside out“, DruckVerlag Kettler, Bönen
Nikola Dicke, Sylvia Schwenk, „birds and clouds from one life to another“, DruckVerlag Kettler, Bönen
Kreissparkasse Nordhausen (Hrsg.), „20 Jahre Galerie der Sparkasse Nordhausen“, Druckhaus Gera GmbH, S. 13, 27-29

2011
Nikola Dicke, „kohlpechrabenschwarz“, DruckVerlag Kettler, Bönen
Alexandra Wiendorf, „Leuchtende Bilder für den Augenblick“, in: Junge_Kunst, Nr. 87, 02/2011, S. 30-34
ArToll Kunstlabor (Hrsg.), „Licht-Spiel-Orte“, S. 20, 28f, 50f, 66f
DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, „Kunst und Leben. Partizipatorische Kunst zwischenAutonomie und Intervention“, Druckwerkstatt im Grün, Freiburg, S. 62f, 88

2010
Nikola Dicke, „Mit Licht gezeichnet“, DruckVerlag Kettler, Bönen
Lara Rath, Nadine Hartmann, „Nikola Dicke – Graffiti-Mobil“, Art-Magazin online, Tipps der Woche. (http://www.art-magazin.de/szene/34549/gib_mir_fuenf_tipps_der_woche)
Kunsthalle Osnabrück, „Weitwinkel ARTE REGIONALE V“, IVD Gmbh Co. KG, Ibbenbüren, S. 44f

2009
Nikola Dicke, „endless story“, DruckVerlag Kettler, Bönen
Nikola Dicke, „Süderkreuz und Polarstern“, Günter Druck, Georgsmarienhütte

2007
Nikola Dicke, „Im Walde, ganz still“, Kuper Druck, Alfhausen

2004
F. Ullrich, H.-J. Schwalm (Hrsg.), „Malerei 04“, DruckVerlag Kettler, Bönen, S. 16-21