Nico Sawatzki

Nico Sawatzki kommt aus der Street Art. Sein vielschichtiger Aufbau bei gleichzeitiger Dekonstruktion von Farbschichten lässt diffizile, imaginäre Raumkonstruktionen entstehen, die durch Verdichtung und Auflösung auf verschiedenen Bildebenen eine enorme Tiefenwirkung erzeugen.
Mit Brüchen in der Perspektive, übertriebener Farbigkeit und bewusst störend inszenierten Schatten- oder Lichtquellen, führt er den Betrachter immer wieder in die Irre. Der Künstler erzeugt dadurch Spannungsfelder, die im nächsten Moment wieder durch klare Flächen und Formen beruhigt werden. Nico Sawatzki machte bereits sehr früh renommierte Kunstinstitutionen auf seine Arbeit aufmerksam. Er ist in zahlreichen privaten Sammlungen vertreten.


Vita Nico Sawatzki

Geboren 1984 in Regensburg.
Als freischaffender Künstler tätig.


Ausstellungen (Auswahl)

2017
„Kunst und Politik im Wirtschaftsforum der SPD“, Galerie Freitag 18.30, (Gruppe), Berlin

2016
„Art Basel Miami Beach” / Millerntor Gallery, Miami FL
„Affordable Art Fair“, Hamburg
„Kuboshow“, Herne
„Roots“ Jahn Galerie, Leipzig (Gruppe)
„Millerntor Gallery #6, Hamburg
„Stroke Art Fair“, München
„Große Ostbayerische Kunstausstellung“, Regensburg

2015
„Affordable Art Fair“, Hamburg
„Stroke ltd Artfair“, München
„89.Jahresschau des Kunst- u. Gewerbevereins Regensburg
„Große Ostbayerische Kunstausstellung“, Regensburg
„Artpul“ Messe für zeitgenössische Kunst, Pulheim/Köln
„ART-MUC“ Kunstmesse, München
„Inverted“ Kunstraum Sigismundkapelle, Regensburg (Einzel)
„GWAX“ Kunstverein Graz, Regensburg (Gruppe)
„Juxtaposition“ städt. Galerie Harderbastei, Ingolstadt (Gruppe)

2014
„GRAZIFIKATION VII“ Kunstverein Graz Regensburg (Gruppe)
„88. Jahresschau des Kunst- u. Gewerbevereins“, Regensburg
„Große Ostbayerische Kunstausstellung“, Deggendorf
„Zeitgenössische bildende Kunst in der Oberpfalz“, Cham (Gruppe)

2006
„Graffiti-City“ 20 Jahre Graffiti in Regensburg (Gruppe)