Aktuelle Ausstellung

 

 

D M I T R Y  T E S E L K I N 

Constructor

 

 

07.07. - 28.07.2017

 

Vernissage: 07.07.2017, 18.30 - 23.00 Uhr

Eröffnungsrede: Dr. Dirk Tölke, Kunsthistoriker, um 20.00 Uhr

  

Die Galerie Freitag 18.30 freut sich, im Juli erstmalig Werke des russischen Künstlers Dmitry Teselkin zu zeigen. Die Ausstellung wird vielseitige Arbeiten von Teselkins Projekt „Constructor“ zusammenbringen, hierzu gehören ne-ben großformatigen Installationen und Cardboard Matrizen auch Militärobjekte und Experimente mit Farbe. „Constructor“ basiert auf einer einfachen geometrischen Form, die im Rapport immer wieder neue Bildwelten entstehen lässt. Diese Form interpretiert Teselkin immer wieder neu und erweitert sie mit vielseitigen Materialien wie Cardboard, Plexiglas, Metall, Stein oder Beton. Inspiration findet er im Minimalismus, Industrial-Design im Zu-sammenhang mit sozialer Intervention und einer Reflexion die Kunst als ein Spiel versteht. Teselkin arbeitet seit acht Jahren an dem Projekt „Constructor“ und wird es nun, nach verschiedenen Stationen in Europa und Asien, erstmals in Deutschland zeigen.

 

 

 

 

N G H I A  N U Y E N

Neue Freunde

 

 

07.07. - 28.07.2017

 

Vernissage: 07.07.2017, 18.30 - 23.00 Uhr

Eröffnungsrede: Dr. Dirk Tölke, Kunsthistoriker, um 20.00 Uhr

 

Ebenso freut sich die Galerie auf die Ausstellung des aus Vietnam stammenden Künstlers Nghia Nuyen.
Seine Malerei ist im Vergleich mit seinen vergangenen Ausstellungen expressiver geworden. Sie ist nicht mehr so kontrolliert, sondern verspielter. Auch lässt Nghia Nuyen dem Betrachter mehr Bildraum.
Seine neue Arbeitsreihe ist eine Hommage an die Werke von Francis Bacon und Vincent van Gogh. Als einer der Boatpeople, die von der Cap Anamur gerettet wurden, weist Nghia Nuyens Malerei eine Neigung zu existentiellen Themen auf, in denen er stets das Wesen des Menschen verfolgt.

 

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch.